PRESSE


START FUTURE NOW

Am Mittwoch, den 08.09.2021 besuchten uns Frau Franziska Hoffstaedter und Herr Michael Tretter von dem inas Institut. Wir, die FKT GmbH sind nun als Pionierunternehmen bei START FUTURE NOW, einem Programm von inas mit dabei. Durch die Aufnahme in das Programm wächst unser Unternehmensnetzwerk mit dem Ziel, unternehmerische Nachhaltigkeit im Unternehmen und der Region zu etablieren. Dadurch, dass unser Geschäftsführer Herr Josef Karrer sehr großen Wert auf die Nachhaltigkeit im Unternehmen legt, ist START FUTURE NOW genau das Richtige: „Nachhaltigkeit ist ganzheitlich in unserem Familienunternehmen spürbar. Wir achten z.B. auf eine faire Vergütung unserer Mitarbeitenden und sind an unserem Standort komplett energieautark.“ sagt Herr Karrer. Künftig werden wir von START FUTURE NOW bei unserem bereits bestehenden Umweltmanagementsystem unterstützt, um die Transparenz unserer Nachhaltigkeitsaktivitäten zu erhöhen. Außerdem begleitet uns inas in Zukunft bei der Berichtserstattung und der Treibhausgasbilanzierung.

 

Auch an dem Forschungsvorhaben zur Steigerung der Ressourceneffizienz, das von  Herr Andreas Kuhn betreut wird, nehmen wir Teil.  Dieses Forschungsvorhaben ist Teil des bayernweiten Forschungsverbunds ForCYCLE II an dem das inas zusammen mit der Technischen Hochschule Ingolstadt sowie 32 weiteren Wirtschaftspartnern forscht. Es sollen hierbei spezifische Kennzahlen konkret entwickelt werden, die einen Vergleich der Unternehmen innerhalb eines Wirtschaftszweiges im Kontext des Abfallaufkommens ermöglichen.

 

Wir freuen uns sehr auf eine gute Zusammenarbeit mit

START FUTURE NOW – ein Projekt des inas Instituts.



GERMAN INNOVATION AWARD 2021 SPECIAL

Die FKT GmbH wurde für das Antirutsch-Schienensystem zum German Innovation Award 21 Special prämiert.

Das völlig neu entwickelte, vollautomatische Antirutsch Schienensystem ermöglicht ein einfaches,

leichtes Beladen und Verschieben von Ladegut im Kofferraum.

Im Fahrbetrieb wird das Ladegut automatisch am Verrutschen gehindert.



FAMILIENPAKT BAYERN

Seit April 2019 ist die FKT GmbH Mitglied der bayernweiten Initiative "Familienpakt Bayern".

Der "Familienpakt Bayern" ist ein Zusammenschluss der bayerischen Staatsregierung, des bayerischen Industrie- und Handelskammertags e.V. (BIHK), der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft e.V. (vbw) und dem bayerischen Handwerkstag e.V. (BHT).

 

Der Pakt zielt auf familienfreundliche Rahmenbedingungen und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf ab. Auch die familiäre Verantwortung soll gewürdigt und unterstützt werden. Außerdem soll ein Kultur- und Bewusstseinswandel in der Politik, der Arbeitswelt und der Gesellschaft gefördert werden.

Durch diese Initiative erhalten die Betriebe neue Impulse, Fachinformationen und praxisnahe Hilfestellungen, um Ihre innerbetriebliche Familienfreundlichkeit noch mehr zu verbessern.

 

Am 27.06.2019 fand die Urkundenübergabe im Landratsamt Eichstätt statt.

 

Mehr Infos finden Sie unter: www.familienpakt-bayern.de



UMWELTPAKT BAYERN

Beitrag aus der Pressemittelung  Landratsamt Eichstätt vom 28.März 2019:

 

Landrat Anton Knapp und der Bürgermeister Bernhard

Sammiller haben der Firma FKT in Pförring die Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme am Umweltpakt Bayern überreicht. Die FKT GmbH ist ein Mittelständischer KFZ-Zulieferbetrieb

mit etwa 200 Beschäftigten mit Firmensitz in Pförring. Bereits seit rund 10 Jahren beschäftigt sich das Unternehmen intensiv mit der Nutzung und Weiterentwicklung regenerativer Energieressourcen. Bereits vor einigen Jahren hat sich die Unternehmensleitung dazu entschieden, Themen wie Nachhaltigkeit, Regionalität, Schonung von Ressourcen usw., sprich, dem Gedanken des „CSR“ (Corporate Social Responsibility) in den Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns zu rücken. Das Unternehmerische Ziel der FKT ist es, Ökonomie und Ökologie in einen vernünftigen Konsens zueinander zu bringen. Auf Anregung von Herrn

Matthias Preschke, CSR-Beauftragter des Unternehmens, hat sich die Geschäftsleitung dazu entschlossen, sich für den Umweltpakt Bayern zu bewerben, was jetzt erfolgreich abgeschlossen wurde.

  

Bild von links nach rechts: Stefan Müller (Leiter Entwicklung und Projekt), Wolfgang Stippler (Leiter Produktion), Guido Günthner (Technischer Geschäftsführer), Bernhard Sammiller (Bürgermeister) , Josef Karrer (Geschäftsführer), Anton Knapp (Landrat), Georg Stark (Wirtschaftsförderer Landkreis Eichstätt) und Christian Speth (Nachfolger Wirtschaftsförderung)



NOMINIERUNG BMW SUPPLIER INNOVATION AWARD

 

Die FKT GmbH darf sich nach 2013, zum zweiten Mal freuen für den BMW Supplier Innovation Award 2018 nominiert worden zu sein.

 

Die Auszeichnung erhielten wir für die automatisierte Gleit & Anti-Rutschschiene, welche erstmals überhaupt in einem Fahrzeug, in einem BMW X5, zu finden ist.